Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w) 2018
J. G. ANSCHÜTZ GmbH & Co. KG Ausbildung: Produktion Vollzeit, unbefristet Ulm

Wir sind einer der führenden Hersteller im Bereich der Jagd- und Sportwaffenproduktion.
Unser Name steht für Innovation und Perfektion.

Im ersten Ausbildungsjahr werden im Betrieb die Grundkenntnisse der Metallbearbeitung wie feilen, bohren, drehen und fräsen vermittelt. Durch unsere duale Ausbildung wird wöchentlich an einem Tag die Berufsschule besucht, wo die theoretischen Kenntnisse zum Beruf vermittelt werden.

Im zweiten Ausbildungsjahr wird der Auszubildende auch in den verschiedenen Fertigungsabteilungen wie Laufabteilung, Fräserei, Dreherei, Brüniererei, Schleiferei und natürlich Montage sowie Qualitätskontrolle weitere praktische Kenntnisse erlernen. Ein sehr wichtiger Ausbildungsabschnitt sind die Lehrgänge Hydraulik, Pneumatik und CNC fräsen / drehen. Hier werden die Grundkenntnisse im Berufsbildungszentrum Ulm vermittelt und in den Fachabteilungen im Betrieb vertieft.

Im dritten und vierten Ausbildungsjahr sollte der Auszubildende alle Fertigungsabteilungen der Firma Anschütz kennen und im Werkzeugbau die notwendigen Vorrichtungen, Werkzeuge und Musterteile für Neuentwicklungen mit anfertigen.

Ihre Bewerbung:
Sollten Sie an dieser anspruchsvollen Aufgabenstellung in einem menschlich geführten, mittelständischen Familienbetrieb interessiert und möchten Sie gerne in einem flexiblen und persönlichen Arbeitsklima tätig sein, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen, schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zu Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin.

Unsere Unternehmens- und Führungsleitlinien sowie weitere Informationen zum Unternehmen
oder zu unseren Produkten finden Sie unter: www.anschuetz-sport.com

J. G. ANSCHÜTZ GmbH & Co. KG

Jagd- und Sportwaffenfabrik
Daimlerstr. 12
89079 Ulm

Die Firma J.G. ANSCHÜTZ GmbH & Co. KG aus Ulm ist einer der weltweit
führenden Hersteller im Bereich der Jagd- und Sportwaffen.
Das Familienunternehmen wurde im Jahre 1856 von Julius Gottfried Anschütz im
thüringischen Zella-Mehlis gegründet und nach dem zweiten Weltkrieg in Ulm wieder
neu aufgebaut. Seit seiner Gründung steht ANSCHÜTZ für Innovation und Perfektion.
Der Name ANSCHÜTZ ist untrennbar verbunden mit unzähligen Erfolgen im olympischen,
internationalen und nationalen Schießsport. Die Pionierarbeit im Biathlon führte dazu, dass
mehr als 95% aller Biathleten Produkte aus dem Hause ANSCHÜTZ schießen.
ANSCHÜTZ ist weltweit erfolgreich aktiv. Der Exportanteil beträgt dabei ca. 60%. Neben
der traditionellen Jagd- und Sportwaffenherstellung
investiert ANSCHÜTZ auch zunehmend
in neueste Bearbeitungstechnologien, so dass auch bestimmte zerspanende Arbeitsgänge,
Schleifoperationen und Tieflochbohrungen als Dienstleistung
angeboten werden können.
Wegen der Zuverlässigkeit, Präzision und Verarbeitung seiner Spitzenprodukte genießt
das seit seiner Gründung in Familienhand befindliche Unternehmen weltweit allerhöchstes
Ansehen.




Diese Stellenanzeige wurde vor etwa einem Monat veröffentlicht.